Buchweizenhonig

(Foto: Alupus / CC BY-SA 3.0)

Ein Honig, der einen unvergleichlich intensiven und herben Geschmack hat und auch durch seine für einen Blütenhonig außergewöhnlich dunkle Farbe auffällt, ist der Buchweizenhonig. Er stammt vom Buchweizen, einem Knöterichgewächs und kein Getreide, wie der Name vielleicht vermuten lässt. Das rübensirupartige Aroma ist sehr gewöhnungsbedürftig, doch wenn man es einmal lieben gelernt hat, möchte man es nicht mehr missen. Der Buchweizenhonig ist vor allem aus der Lebkuchenbäckerei nicht mehr wegzudenken, gibt er ihnen doch den typischen weihnachtlichen Geschmack und lässt sich durch seine sehr lang anhaltende cremige Konsistenz gut portionieren.