Manukahonig

(Foto: KENPEI / CC BY-SA 3.0)

Aus Neuseeland von der Südseemyrte, die von den Maori Manuka genannt wird, stammend, ist der Manukahonig ein sehr beliebter Importhonig, der hauptsächlich für seine stark antibakterielle Wirkung bekannt ist. Auf Grund des Vorhandenseins des Stoffes Methylglyoxal wird der Manukahonig als inzwischen auch von Wissenschaftlern anerkanntes Mittel zur Wundbehandlung und zur Heilung von Entzündungen im Mundraum verwendet. Trotz dieser heilenden Wirkung, ist auch der Verzehr des Honigs auf Grund seines sehr intensiven Geschmacks empfehlenswert. Erkennen kann man ihn an seiner dunkelbraunen Farbe und an seinem erdigen, leicht minzigen Geruch. Er ist fest, aber dennoch streichfähig.