40.000 Bienen im Hotel einquartiert

Thomas Kögl, Hoteldirektor des ibis Hotels Mariahilf in Wien, stockt seine Gästekapazitäten auf. Rund 40.000 neue „Hotelbewohner“ dürfen es sich jetzt auf dem Dach der Parkgarage bequem machen. Bei den neuen Gästen des Hotels handelt es sich allerdings nicht um ganz gewöhnliche Hotelgäste, sondern um zwei imposante Bienenstöcke. Betreut werden die neuen Hotelgäste dabei von Bio-Imker Dietmar Niesser. 

Die Hotelkette hat Umweltschutz mit in ihre Markenphilosophie integriert, da ist es nur logisch, dass das Projekt STADTBienen, mitten im sechsten Wiener Bezirk, tatkräftig unterstützt wird. Schon seit über zehn Jahren gehört es zum Kernthema der Hotelkette, sich für den Umweltschutz und damit für die Bewahrung der Umwelt für die folgenden Generationen, einzusetzen. Die Dauergäste auf dem Dach kommen dem Hoteldirektor dabei wie gerufen, merken doch die Hotelgäste von den zusätzlichen“Gästebetten“ kaum etwas. Lediglich die Verkostung des ersten Bienenhonigs vom Hoteldach wird ihnen die Anwesenheit versüßen. Der neue Platz für die beiden Bienenstöcke ist jedoch nur ein Teil des AIRbase Mariahilf Projekts, das helfen soll, die Artenvielfalt in urbanen Räumen zu sichern. Auch STADTFledermaus oder STADTFalken helfen dabei, wieder ein Stück Natur in die Stadt zu bringen.

Abgelegt am 11. Juli 2011 unter News | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten: Die Kommentare werden überprüft. Deshalb kann es eine Verzögerung bei der Anzeige geben. Sie müssen Ihren Kommentar kein zweites Mal senden.