Neuer Online-Shop berlinerhonig.de – Gesund naschen und einheimische Bienen schützen

Frisch und versandkostenfrei kann man unter www.berlinerhonig.de ab sofort Honig aus der Hauptstadt kaufen. Das Portal, welches auf Initiative mehrerer Imker ins Leben gerufen wurde, bietet dabei garantiert frischen, unbehandelten, ungefilterten, ungerührten, ungemischten und fair gehandelten Honig an. Wichtige Kriterien, denn rund 80 Prozent der in Deutschland verfügbaren Honige werden ohne irgendwelche Herkunftsangaben importiert. Erschwert wird die Bienenhaltung zudem von Gentechnik und Monokultur in der Landwirtschaft.

Im angeschlossen Blog klären Annette Mueller und Jens-Michael (Jemi) Lehmann häufige Fragen rund um den berliner Honig. Unter anderem was ihn so besonders macht oder wie lange Honig im Allgemeinen halbar ist. Im Besonderen sei hier auch auf die Kategorie “Rezepte” hingewiesen, die für Liebhaber des süßen Goldes die ein oder andere Anregung bereit hält.

In Deutschland sind die Bienenbestände allein in den vergangenen 10 Jahren um 30 Prozent zurückgegangen. 2 Milliarden volkswirtschaftlichen Nutzen bringen die kleinen Brummer jedes Jahr durch ihre Bestäubung. Damit gehört die Biene zum drittwichtigsten Nutztier. Der Verzehr von regionalem Honig unterstützt somit nicht nur die Wirtschaft, sondern hilft auch, die schrumpfenden Bienenvölker zu schützen. Für Bienen ist der gewählte Standort der Honigplattform Berliner-Honig ein wahres Geschenk, denn Berlin ist für Bienen ein Paradies und eine der günstigsten Großstädte in Europa – zumindest aus Bienensicht. Auf engstem Raum präsentiert die Stadt eine enorme Blütenvielfalt. Das macht nicht nur den Honig besonders aromatisch, sondern stärkt zudem auch das Immunsystem der kleinen Honigproduzenten. Monokulturen hingegen schwächen auf Dauer das Immunsystem, ähnlich so, als wenn der Mensch sich drei Wochen lang ausschließlich von Pommes ernährt, geht es der Biene bei Befliegen von ausschließlich einer Blüte, etwa Raps. Auch der innerstädtische Wald ist für Bienen ein idealer Ort, um eine große Blütenvielfalt vorzufinden. Immerhin gibt es in Berlin rund 400.000 Bäume – ein wahres Bienen-Paradies und das schmeckt man auch am leckeren Honig.

Abgelegt am 24. Februar 2011 unter News | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten: Die Kommentare werden überprüft. Deshalb kann es eine Verzögerung bei der Anzeige geben. Sie müssen Ihren Kommentar kein zweites Mal senden.